Suche
Suche Menü

Über uns

Vielfalt an Kompetenzen

Unser engagiertes Team vereint langjährige Erfahrungen in den Bereichen Design, Organisation, Verwaltung, Politik, Forschung und Bildung.

Wir sind Expertinnen für den öffentlichen Sektor, neue Lernansätze, nachhaltige Innovation und Design Thinking. Um gesellschaftliche Veränderungsprozesse anzustoßen nutzen wir unsere interdisziplinären Kompetenzen aus den Bereichen strategisches Design, Organisationsforschung, transdisziplinäre Forschung, Organisationsentwicklung und Neues Lernen.

Unser Erfahrungsschatz umfasst zahlreiche Kooperationen, die wir in engem Austausch mit einem Netzwerk von Experten aus verschiedensten Fachbereichen bearbeitet haben. Falls Sie Ideen für Projekte haben, die von außergewöhnlichen Perspektiven profitieren können, kontaktieren Sie uns – wir lernen gern dazu:

Sabine Junginger

Sabine Junginger unterstützt als promovierte Designforscherin internationale Regierungen, die sich um neue Ansätze und Methoden der Policy Gestaltung und der Policy Implementierung bemühen. Ihre theoretische und praktische Arbeit schlägt Brücken zwischen Human-Centered Design, Interaction Design, Managementforschung, Policy Studies und Organisationslehre. Sie hat die Entwicklung von Design im öffentlichen Sektor von Anfang an reflektierend begleitet und war unter anderem langjähriges Mitglied des wissenschaftlichen Beirates von Mindlab in Dänemark. Ihre jüngsten Projekte involvieren Public Innovation Labs in Brasilien, Chile und Mexiko, oftmals in Kollaboration mit OECD, Nesta (UK) und Design for Europe (UK).

Caroline Paulick-Thiel

Caroline ist Mitgründern von nextlearning, einem Verein der gesellschaftliche Transformationsprozesse mit professionellen Lernformaten begleitet und Referentin bei der zivilgesellschaftlichen Plattform Forschungswende, die sich für eine Good Governance in der Forschungs- und Innovationspolitik einsetzt. Ihre Arbeit fokussiert neue Ansätze in der Politikgestaltung in Verbindung von Design (BA) und Public Policy (MA). Sie hat vielseitige Erfahrungen in Prozessbegleitung, Strategieentwicklung, Konzeption und Moderation von sektorübergreifenden Lernsettings in den Bereichen nachhaltige Entwicklung und verantwortungsvolle Innovation. Ihre Expertise beinhaltet die Gestaltung von partizipativen und transdisziplinären Prozessen.

Susanne Stövhase

Susanne ist Expertin für 21st Century Learning und Mitbegründerin von nextlearning. Sie verbindet in ihrer Ausbildung Kunst (BA) und Public Policy (MA) und ist Change Maker im Bereich Bildungstransformationen mit umfangreichen Erfahrungen in Projektentwicklung, Wissensaufbereitung, Design von Lernsettings und Workshopfacilitation. Als Social Entrepreneur und Schulgründerin ist sie Teil des Kernteams des Education Innovation Lab an der Evangelischen Schule Berlin-Zentrum. Momentan entwickelt sie Lernmaterialien für ein Curriculum der Zukunft, die auf den „Sustainable Development Goals“ der Vereinten Nationen basieren.

Eva Köppen

Am Institut für Soziologie der FU Berlin promovierte Eva zum Thema „Empathy by Design“. Inspiriert durch ihre langjährige Forschung im Stanford Design Thinking Research Program nutzt Eva design-geleitete Methoden, um neue Arbeitsweisen und Prozesse für und mit der öffentlichen Hand zu entwickeln. Eva lehrt an zwei Berliner Hochschulen und ist freiberuflich als Strategin im IT-Bereich tätig. Sie forscht zu Transformationsprozessen in internationalen Organisationen – besonders die Themen Digitalisierung und die Zukunft von Arbeit stehen für sie im Mittelpunkt. Ihre Arbeit wurde durch ein Stipendium des Hasso-Plattner-Instituts ausgezeichnet. Im Jahr 2015 war sie Co-Autorin der bislang größten Studie zum aktuellen Stand von Design Thinking in Organisationen.

Angelika Trübswetter

Angelika ist Bildungswissenschaftlerin und forscht an der Schnittstelle zwischen sozialwissenschaftlicher Forschung und Designforschung. Im Kontext der anwendungsorientierten Forschung erarbeitet sie Methoden zur partizipativen und bedarfsorientierten Gestaltung von Forschungsprozessen und Technologieentwicklungen. Weiterhin promoviert sie an Technischen Universität am Fachgebiet der Pädagogischen Psychologie zu „Chancen und Herausforderungen für Frauen in wissenschaftlichen Karriereverläufen“.

Anna Várnai

Mit einem Hintergrund in Psychologie (BSc) und Design (MSc) fokussiert sich Anna auf gesellschaftlich und ökologisch nachhaltige Innovationen, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Sie untersucht, wie durch mensch-zentrierte Designmethoden Serviceabläufe und Arbeitskultur in der öffentlichen Verwaltung zukunftsorientiert und bürgerfreundlich gestaltet werden können. Anna arbeitet bei der Designagentur IDEO in München.

Veronika Schubring

Mit dem Master of Public Policy, einem betriebswirtschaftlichen Hintergrund, sowie strategischer CSR und Design Thinking Erfahrung ist Veronika als Prozessbegleiterin und Organisationsberaterin tätig, um die Veränderungs- und Innovationsfähigkeit sowie Kreativität in Arbeitskulturen zu stärken. Dabei ist die von ihr (mit)gegründete Innovationswerkstatt projekt:raum im Warnow Valley Rostock’s Ankerpunkt und Inspiration für ihr tägliches Schaffen.

Julika Schmitz

Julika ist Politikberaterin, Mediatorin, Moderatorin und Expertin für Lern- und Austauschformate. Im Zentrum ihrer Arbeitsweise stehen die Potenziale der kollektiven Intelligenz, Kreativität und kollaborativen Lösungsfindung. Ihre vielfältigen Erfahrungen in internationaler Zusammenarbeit, mit den Vereinten Nationen und der Politik nutzt Julika, um stetig interdisziplinäre und mensch-zentrierten Formen und Methoden der Politikgestaltung weiterzuentwickeln. Sie verbindet Design Thinking mit Methoden der Bildung für nachhaltige Entwicklung und zielt auf Gestaltungskompetenz. Ihr Hintergrund als Linguistin und Geschlechterwissenschaftlerin mit Fokus auf Nachhaltige Entwicklung motiviert sie, Begrifflichkeiten wie Transformation, Innovation oder Partizipation in der Praxis mit Inhalt und Leben zu füllen.