Suche
Suche Menü

Innovatives Arbeiten – Methodentraining

Am 28.10.2016 fand das Politics for Tomorrow Methodentraining für innovatives Arbeiten in Politik und Verwaltung im Impact Hub statt. Teilnehmende aus unterschiedlichen Bereichen wie Gewerkschaften, nachgeordneten Behörden und Bundesforschungsinstituten arbeiteten an Herausforderungen im Bezug auf „nachhaltige Entwicklung“ und „Zukunft der Arbeit“.

Unter Verwendung von mensch-zentrierten Designmethoden konnte zunächst ein kooperativer Arbeitsmodus in zwei kleineren Teams und jeweils eine gemeinsame Leitfrage erarbeitet werden. Anhand dieser Frage durchliefen die beiden Gruppen exemplarisch zwei wesentliche Phasen von Design Prozessen: „Explore“ und „Create“.

In der Phase des „Entdeckens“ verließen die Teilnehmenden den Workshopraum, um sich vom direkten Kontakt mit Interviewpartnern im Impact Hub oder auf der Straße inspirieren zu lassen. In weiteren Schritten wurden die Erkenntnisse aus den Interviews in einer Persona verdichtet, um mit einer konkretisierten Fragestellung weiter arbeiten zu können.

Mit Brainstorming, Prototyping und dem Erstellen einer Wirkungslogik verbrachten wir den Nachmittag.Verschiedene methodische Aspekte konnten kurz gestestet und im Begleitheft reflektiert werden. „Wir haben ein schnelles Vorwärtskommen mithilfe kreativer Methoden erlebt und profitierten von vielen kleinen Übungen“, resümiert eine Teilnehmerin.